Geschichtliches von Meier-Gwerder

Vom „Ausgang“ auf die Bühne

Die Formation Meier-Gwerder ist nicht geplant entstanden, im weitesten Sinne war es ein Unfall. Oder war es doch eher Zufall? Den beide waren in Namhaften Formationen etabliert. Meier war als Akkordeonist bei der Kapelle Philipp Mettler und Gwerder im Akkordeonduo Schmidig-Gwerder tätig. (bzw. Gwerder ist es heute noch) Der Kontakt war anfänglich nur freundschaftlich, d.h. sie genossen einige male den nächtlichen Ausgang und gingen miteinander auf die „Pirsch“. Nach und nach wurde auch im kleinen Kreise musiziert. Der Start war bestimmt im 2001 als sie zusammen in eine Hopp dä Bäsä TV Sendung eingeladen wurden. Bald darauf wurden sie vom Rest. Frohwies im Bächli/Hemberg engagiert. Von dort an wurden die Auftritte immer mehr. Ab 2004 war das Trio Meier-Gwerder-Röösli sozusagen gesetzt. Im 2007 kam dann der vierte im Bunde, Bassist Carlo Gwerder dazu. Jetzt ist sie vollständig „Gebacken“, die Formation „Akkordeonduo Urs Meier-Remo Gwerder“.

Höhepunkte der letzten 4 Jahre (06-09)

Grand Prix 06

Da jeder Musiker eigentlich ein Solist ist konnten wir innerhalb der Formation verschiedene Höhepunkte erreichen. So konnte Urs Meier im Januar auf eine Gelungene CD Produktion mit Peter Rizzi (Panflöte) zurück schauen. Im April durfte Urs und Remo den Schlagersänger Claudio de Bartolo am Grand Prix der Volksmusik begleiten, welcher Titel für die Internationale Ausscheidung nominiert wurde. Im August berichtete der BLICK über die beiden da sie in Zusammenarbeit mit Carlo Brunner und Philipp Mettler die 100 grössten Ländlerhits neu auf CD gespielt hatten. BLICK war grosser Werbeträger für die Produktion.

Eine einwöchige Tournee durch die Schweiz folgte. Das „Quartett“ wurde im September in Bezug auf die Ländlerhits vom Schweizer Fernsehen in die TV Sendung Hopp de Bäse eingeladen. Im März 07 konnte das Duo Meier-Gwerder auf hohe See. Zusammen mit Carlo Brunner, Philipp Mettler, Martin Nauer und der Schlagersängerin Shara Jane waren sie zur Unterhaltung auf einer Mittelmeer Kreuzfahrt zuständig. Im selben Jahr durfte das Quartett bei den Miss Zürich Wahlen aufspielen. Sehen Sie dazu in der Rubrik Media den Film-Ausschnitt dazu. Auf den Herbst 2007 hat das Akkordeon-Duo die erste CD "Achtung Tänzig" vorgestellt. Sie wurde mit einer kleinen Tournee durch die Schweiz vorgestellt. Es folgten einige sehr Interessante Auftritte. Im Herbst 2009 wurde dann die zweite CD "Musig wiä uf dä Bühni" präsentiert. Diese wurde wiederum mit einer aber etwas grösseren Tournee durch die Schweiz vorgestellt.

Urs Meier
Urs Meier
Remo Gwerder
Remo Gwerder
Schöff Röösli
Schöff Röösli
Carlo Gwerder
Carlo Gwerder